Auch bei uns kann es zu Lastspitzen kommen.
Damit Sie nicht auf einen freien Mitarbeiter warten müssen,
rufen wir Sie gerne zurück.
Geschäftszeiten Montag – Freitag, 08:00 - 17:00 Uhr
*Pflichtangabe
p  Rückruf
A- A A+
Facebook Xing

…wie eine Photovoltaik-Anlage funktioniert?

…wie eine Photovoltaik-Anlage funktioniert?

Photovoltaik ist die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie durch Solarzellen. Damit Solarstrom erzeugt werden kann, werden unter anderem

Photovoltaikmodule benötigt. Ein wesentlicher Bestandteil von PV-Modulen besteht bei heutigen Anwendungen aus dem Halbleiter Silizium. Bei Silizium handelt es sich um das zweithäufigste Element in der Erdschicht. Ein großer Vorteil dabei ist, dass dieser Stoff sehr umweltfreundlich gewonnen werden kann.

Die Photovoltaikmodule bestehen aus zwei Schichten Silizium – eine sogenannte p-Schicht und eine n-Schicht. Die n-Schicht ist negativ leitend, die p-Schicht positiv. Wenn Licht auf die Photovoltaikmodule trifft, entsteht ein Spannungsunterschied. Es fließt aber erst dann Gleichstrom, wenn der Stromkreis durch einen Verbraucher geschlossen wird.

Um den Gleichstrom im Anschluss in Wechselspannung umzuwandeln, wird ein Wechselrichter benötigt. Nach der Umwandlung hat man als Verbraucher zwei Möglichkeiten:

  • Die nahe liegende Variante ist natürlich, den erzeugten Strom für den Eigenbedarf zu verwenden.
  • Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, den Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen.

Photovoltaik Anlagen produzieren geräuschlos reine Energie ohne die Umwelt zu beeinflussen. Sie sind einfach zu installieren, robust und zuverlässig. Bei der Realisierung Ihrer Anlage können Sie sich auf Komponenten namhafter Hersteller und unsere Kompetenz verlassen.